fbpx

Majoria und Viztum

Das Schloss Majoria hat seinen Namen von seinem ersten Besitzer, dem Meier, franz. Major, aus militärischer Sicht der rechte Arm des Bischofs. Von 1373 bis zum Brand von 1788 wurde das Schloss von den Bischöfen bewohnt. Das Gebäude wurde im Jahre 1536 wahrscheinlich vom Architekten Ulrich Ruffiner umgestaltet. Seit 1947 beherbergt es das Kunstmuseum Wallis.