fbpx

Kapuzinerkloster

Ein Denkmal, zwei zu entdeckende Facetten, eine aus dem Jahr 1631 und eine moderne aus den 1960er Jahren.

Dieses Denkmal ist das einzige Walliser Objekt aus dem 20. Jahrhundert, das als Kulturgut von nationaler Bedeutung eingestuft wurde! Seine zwei Facetten, die der Besucher auf seiner Reise durch die verschiedenen Innen- und Außenräume entdeckt, verleihen ihm sein ganzes Interesse.

Mit dem Bau des Bauwerks wurde 1631 begonnen. 400 Jahre später renovierte ein venezianischer Architekt und Designer, Mirco Ravanne, die Räumlichkeiten auf avantgardistische Weise. Im Innern haben Angel Duarte, Alberto Burri und Antoni Tapies ihre Berührungen eingebracht, die es zu einem außergewöhnlichen Ort machen. Die Stätte ist Eigentum der Bourgeoisie von Sion und wird noch immer von einer kleinen Kapuzinergemeinde bewohnt.

Für Gruppen: auf Anfrage, je nach Verfügbarkeit am Datum und Uhrzeit Ihrer Wahl (bis zu 20 Personen pro Stadtführer)

Information und Reservierung
Office du Tourisme de Sion
T +41 (0)27 327 77 27

Den Flyer herunterladen